Was ist Mentaltraining?

Mentaltraining wurde ursprünglich in der Sportpsychologie eingesetzt um neben der körperllichen Fitness eine geistige Basis zum Sieg zu erschaffen. Ziel ist es, durch die aus eigener Kraft angeeigneter geistigen Stärke, zum Erfolg zu gelangen und die Hürden auf den Weg dorthin zu überwinden. Mentaltraining kann sowohl beruflich als auch privat vielfältig eingesetzt werden wie zum Beispiel:

- Zielerreichung und Zielfindung in Beruf

- Stressabbau und Vorbeugen von Burn Out

- Erreichung persönlicher Ziele

- Steigerung der persönlichen Leistungsfähigkeit

- Steigerung des Selbstbewusstseins

- Förderung von sozialer und emotionaler Kompetenz

- Motivationstraining

- Förderung des Wohlbefindens

- Selbstverwirklichung

- Förderung der persönlichen Kreativität

Was ist kreative Kommunikation?

Mentaltraining und Kommunikation, wie passt das zusammen? Kann jemand der seine mentalen Fähigkeiten nutzt besser kommunizieren? Die Antwort is:  Ja! Eigene Meinungen, Bedürfnisse und Wünsche erkennen und nach aussen zu kommunizieren wird einfacher durch eine mentale Stärke.

Eine wichtige Grundlage für jedes Mentaltraining ist eine gesunde Wahrnehmung, diese beeinflussen unsere Gespräche mehr als das tatsächlich Gesagte. Mentaltraining kann effektiv genutz werden, als Vorbereitung für schwierige Gespräche und um kreativ "zwischen den Zeilen" zu lesen sowie Konflikte erkennen und zu lösen. Eingesetzt werden kann es immer z. B. bei:

- Bewerbungsgesprächen

- Vertragsverhandlungen

- Streit- und Konfliktgesprächen

- Gespräche im Alltag mit Kindern, Eltern, Familie, Freunde

Mentale Techniken dürfen nie als Manipulationsmittel missbraucht werden! Es geht nicht darum jemanden seinen Willen aufzudrängen, es geht ausschliesslich darum, sich einfühlsam mit den anderen auseinanderzusetzen um die eigene Haltung überzeugend  zu präsentieren oder auch zu verändern.